Wohnstätte "Lisa-Naß-Haus"


Das „neue“ Lisa-Naß-Haus ist im Dezember 2015 fertig gestellt worden. Dieser Neubau war erforderlich geworden, da das „alte“ Lisa-Naß-Haus (am Milchpfad in Recklinghausen) nicht mehr den veränderten Bedürfnissen der Bewohner und den neuen Vorschriften entsprach. Eine Sanierung war wirtschaftlich nicht vertretbar und es wurde beschlossen, ein neues Haus zu bauen. Diese neue Wohnstätte wird den Anforderungen an Pflege, Überschaubarkeit, Funktionalität und Gestaltung nun gerecht. Geborgenheit, psychische Stabilisierung und soziales Zusammenleben waren ebenso Grundanliegen wie das Einhalten des vorgegebenen geförderten Kostenrahmens. Der Umzug in das neue Haus fand kurz vor Weihnachten im Dezember 2015 statt. Es bietet - im vollstationären Bereich - 24 Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen ein Zuhause zum Wohlfühlen. Zusätzlich gibt es zwei Kurzzeit-Pflegeplätze. Die noch für dieses Jahr geplanten Außenarbeiten werden das Erscheinungsbild dieses schönen Hauses abrunden
.

Die Lage:
Die Wohnstätte liegt in Recklinghausen-Hochlarmark in einem ruhigen Wohngebiet, eingebettet zwischen der St. Pius Kirche und dem Pius-Kindergarten. Von dieser Nachbarschaft sind wir sehr freundlich aufgenommen worden. Erste gegenseitige Besuche haben bereits stattgefunden.
Durch eine gute Infrastruktur sind die Innenstädte von Recklinghausen und Herten mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem zu erreichen. Auch Geschäfte, Arztpraxen, Banken und Frisöre befinden sich ganz in der Nähe.
Die Halde Hoheward liegt in unmittelbarer Nachbarschaft und lädt zu schönen Spaziergängen ein.

2016 01 15 lnh wohnzimmerDie Räume:
Auf jeder der insgesamt drei Etagen leben jeweils 8 Bewohner. Die Räumlichkeiten sind hell und modern gestaltet. Die Zimmer sind individuell und liebevoll eingerichtet.
Für tagesstrukturiende Maßnahmen gibt es auf der unteren Etage einen geräumigen Wohnraum mit angrenzender offener Küche. In der ersten Etage befinden sich neben den Räumen für die Bewohner ein Schulungsraum und zwei Gästezimmer für Kurzzeitpflegen.

 

 


Die Bewohner:
Die meisten Bewohner arbeiten noch in den Recklinghäuser Werkstätten. Einige sind inzwischen aber schon im Rentenalter und werden tagsüber im Haus betreut. Es gibt spezielle Mitarbeiter, die für tagesstrukturierende Maßnahmen für verrentete Bewohner zuständig sind. Das Lisa Naß Haus bietet Menschen mit einer geistigen Behinderung ein zu Hause, in dem sie sich wohlfühlen. Von daher stehen die Bewohner mit ihren Bedürfnissen, Wünschen und ihrer persönlichen Entwicklung im Mittelpunkt der Arbeit. Gemäß den individuellen Voraussetzungen wird dabei besonderer Wert auf die Erweiterung der Erfahrungen und der alltagspraktischen Kompetenzen gelegt. 

Die Freizeitgestaltung:
Dem Bedürfnis nach Entspannung und sinnvoller Freizeitgestaltung wird durch gruppeninterne und gruppenübergreifende Angebote entsprochen. Dazu zählen z.B. Spaziergänge, Besuche von Veranstaltungen, Tagesausflüge, Urlaubsfahren usw. Ergänzt werden diese Angebote noch um die zahlreichen Veranstaltungen und Kurse des vereinseigenen Bildungswerkes.

Das Team:
Ein multiprofessionelles Team unterstützt die Bewohner auf dem Weg in ein möglichst selbstbestimmtes Leben. Die Teams der verschiedenen Gruppen setzen sich aus Heil- bzw. Sozialpädagogen, Sozialarbeitern, Heilerziehungspflegern, Altenpflegern, Krankenschwestern, Erziehern und anderen qualifizierten pädagogischen Mitarbeitern zusammen. Die Mitarbeiter arbeiten im Schichtsystem, so dass zu jeder Zeit eine umfassende Begleitung und Unterstützung gewährleistet ist.

Die Fortbildungen:
Gemeinsam nehmen die Mitarbeiter regelmäßig an Fortbildungen teil, um den sich ändernden Bedürfnissen der Bewohner gerecht zu werden. Im „Lisa-Naß-Haus“ wird zudem großer Wert auf tägliche, intensive Übergaben gelegt. Es werden regelmäßige Fallbesprechungen und auch Fallberatungen mit hohem Anteil an professioneller Reflexion durchgeführt. Im „Lisa-Naß-Haus“ wird, wie auch in allen anderen Häusern der Lebenshilfe, eng mit Eltern, Angehörigen, gesetzlichen Betreuern, Betreuern in den Werkstätten, Ärzten sowie Therapeuten zusammengearbeitet

 

Wohnstätte „Lisa-Naß-Haus“
Herbertstraße 2
45661 Recklinghausen
Telefon: 02361-90626-0
Fax:      02361-90626-0

  

IMG 6078

Monika Schiwek
Wohnstättenleitung
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einblicke in die Wohnstätte "Lisa-Naß-Haus"

 

 

2016 01 15  lnh 3

 

2016 01 15  lnh 4

 

2016 01 15  lnh 5

 

2016 01 15  lnh 6

 

2016 01 15  lnh 7