Es ist normal,
verschieden zu sein.


Das Motto der Lebenshilfe soll deutlich machen, dass es keine Norm für das Menschsein gibt; gerade die Vielfalt und die Verschiedenheit von uns Menschen bereichern unser Leben.
 
Es ist unser Anliegen, Menschen, die verschieden sind, Unterstützung und Hilfen anzubieten. Ihnen ein Zuhause zu geben, wo Wohlbefinden, Förderung und Begleitung im Vordergrund stehen. Ihnen und ihren Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
Für all das steht die Lebenshilfe seit nunmehr
50 Jahren.
 
Wir freuen uns auf Sie.


Mehr erfahren


 

Stiftung Lebenshilfe

Sie unterstützt die unter- schiedlichen Aufgaben-
bereiche der Lebenshilfe Mitte Vest e.V. und leistet in Zeiten knapper Mittel ihren Beitrag zur Finanzierung von Hilfen für behinderte Menschen. Weiterlesen

 

Angebote

Wohnen & Leben
Infos über unsere Wohn-
stätten Lisa-Naß-Haus, Die Schleuse und Strünkede-
straße sowie unsere Außenwohngruppe und Betreutes Wohnen.
Weiterlesen

 

Angebote & Hilfen
Netzwerkberatung, Familien unterstützender Dienst, Flexible ambulante erziehe-
rische Hilfen, Integra-
tionsfachdienst, Autismus-
beratung, Betreutes Wohnen in Familien, Freizeitreckies.
Weiterlesen

 

Bildung & Freizeit
Infos über den Jugend-verband "Freizeitreckies" und Bildungs- und Freizeit-
angebote für Erwachsene.
Weiterlesen

 

Beratung
Infos über unsere Bera- tungsangebote und -leistun- gen für Hilfesuchende und das Netzwerk Ambulante Hilfen.
Weiterlesen

 

Helfen, wo Hilfe nötig ist

2017 03 13 SpendenaufrufStiftung Lebenshilfe Mitte Vest e.V. will ihr Engagement in Haltern verstärken (von Niels Heimann Ruhr Nachrichten Haltern)

HALTERN. Vielen ist der Verein Lebenshilfe ein Begriff. Seit knapp 60 Jahren setzt er sich für Menschen mit einer geistigen Behinderung sowie deren Angehörigen ein. Seit 2004 gibt es für den Kreis Recklinghausen zudem eine Stiftung Lebenshilfe. Die firmiert seit knapp einem Jahr unter dem Namen „Stiftung Lebenshilfe Mitte Vest e.V.“ – und bietet Unterstützung auch für Menschen mit Behinderung in Haltern.

Fördermöglichkeiten

„Bislang sind wir hier noch nicht aktiv geworden“, betont der Stiftungsvorsitzender Manfred Witthus im Redaktionsgespräch. Und das, obwohl die Fördermöglichkeiten umfangreich seien. So unterstütze die Stiftung beispielsweise Urlaubs- oder Tagesreisen, aber auch Kulturarbeit: Aktuell fördert die Stiftung eine inklusive Theatergruppe, die eine Einladung erhalten hat, sich an den Ruhrfestspielen zu beteiligen. „Die Gruppe arbeitet mit einem bekannten Fernsehschauspieler zusammen, den wir finanzieren“, freut sich Manfred Witthus.

Doch nicht nur Gruppen werden geholfen. „ So haben wir einem jungen Mann, der nach einem Motorradunfall schwerstbehindert war, seinen größten Traum ermöglicht: Einen Rundflug vom Flugplatz Loemühle aus“, ergänzt die stellvertretende Vorsitzende der Stiftung, Barbara Knebel. Zumeist werde allerdings kein ganzes Projekt finanziert, sondern es werde immer ein Zuschuss gewährt, so Witthus. „Allerdings prüfen wir jeden Einzelfall und helfen, wo Hilfe nötig ist“. Im vergangenen Jahr hat die Stiftung rund 100 000 Euro Fördermittel ausgeben können. „Das meiste davon wurde uns allerdings gespendet“, so der Stiftungsvorsitzende.

Unterstützer gesucht

Was nicht überrascht, denn grundsätzlich dürfen Stiftungen nur Zinserträge ausschütten. Das Stiftungskapital muss erhalten bleiben. In Zeiten von Nullzins ein echtes Problem. Daher sucht die Stiftung auch weitere Unterstützer – sei es als Zustifter oder als Spender. Aber auch Unterstützer sind gefragt. Dazu sagt Manfred Witthus: „ Für unsere vielfältigen Aktivitäten etwa auf Flohmärkten oder beim Verteilen von Flyern brauchen wir stets Unterstützung.“

Kontaktdaten:
Wer Interesse hat, die Stiftung zu unterstützen, kann sich telefonisch wenden an den Stiftungsvorsitzenden, Manfred Witthus, ( 02368) 58330 oder (0172l) 2867607 sowie an die stellvertretende Vorsitzende, Barbara Knebel, (02361l) 906250.

Mehr Infos über die Stiftung gibt es bei Facebook unter „Stiftung Lebenshilfe Mitte Vest“ oder auf der Homepage der Lebenshilfe  www. LH-re.org.

Termine

2. Autismustag am 15.02.2019
PDF-Datei: Information und Anmeldung

Termine zum Pojekt "Zukunft Wohnen"
PDF-Datei: Termine 2018
A
chtung! Terminänderung
weitere Information dazu:
Terminänderung am 21.9.

Elternstammtisch Autismus

24.10.2018
20.00 Uhr in der Weißenburgstr.2, 45663 RE

Gesprächsgruppe für junge Erwachsene Asperger/
Aspergerinnen

19.09.2018
14.11.2018
jeweils 16.30 Uhr in der Weißenburgstr.2, 45663 RE
Bei Interesse melden bei:
K. Menzel, Autismus-Beratung
Tel. 02361/6581075 


  

 

Offene Stellen

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)
Bundesfreiwilligendienst (BFD) und andere freie Stellen.
Weiterlesen

 

Services

Festschrift
Beitrittserklärung
Downloads
Links