Es ist normal,
verschieden zu sein.


Das Motto der Lebenshilfe soll deutlich machen, dass es keine Norm für das Menschsein gibt; gerade die Vielfalt und die Verschiedenheit von uns Menschen bereichern unser Leben.
 
Es ist unser Anliegen, Menschen, die verschieden sind, Unterstützung und Hilfen anzubieten. Ihnen ein Zuhause zu geben, wo Wohlbefinden, Förderung und Begleitung im Vordergrund stehen. Ihnen und ihren Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
Für all das steht die Lebenshilfe seit nunmehr
50 Jahren.
 
Wir freuen uns auf Sie.


Mehr erfahren


 

Stiftung Lebenshilfe

Sie unterstützt die unter- schiedlichen Aufgaben-
bereiche der Lebenshilfe Mitte Vest e.V. und leistet in Zeiten knapper Mittel ihren Beitrag zur Finanzierung von Hilfen für behinderte Menschen. Weiterlesen

 

Angebote

Wohnen & Leben
Infos über unsere Wohn-
stätten Lisa-Naß-Haus, Die Schleuse und Strünkede-
straße sowie unsere Außenwohngruppe und Betreutes Wohnen.
Weiterlesen

 

Angebote & Hilfen
Netzwerkberatung, Familien unterstützender Dienst, Flexible ambulante erziehe-
rische Hilfen, Integra-
tionsfachdienst, Autismus-
beratung, Betreutes Wohnen in Familien, Freizeitreckies.
Weiterlesen

 

Bildung & Freizeit
Infos über den Jugend-verband "Freizeitreckies" und Bildungs- und Freizeit-
angebote für Erwachsene.
Weiterlesen

 

Beratung
Infos über unsere Bera- tungsangebote und -leistun- gen für Hilfesuchende und das Netzwerk Ambulante Hilfen.
Weiterlesen

 

Neumarkt-Café wird Familientreff

2017 08 01 WeißenburgLebenshilfe übernimmt Ladenlokal / Angebote für belastete Eltern und ihre Kinder

Bild und Text von  ALEXANDER SPIESS RZ vom 1.8.2017

 

(v.l.) Petra Leibner, Silke Schulz und Diana Marquardt 

Das Café am Neumarkt hat schon viele Pächter kommen und auch wieder gehen sehen. Vor einigen Wochen ist die Lebenshilfe in das Ladenlokal des Elisabeth Krankenhauses eingezogen.

Besonders belastete Familien sollen dort wieder in die Spur kommen, wo einst zumeist reifere Damen ihre Gabeln in Grillagetorte und Apfelkuchen tauchten. Für die heilpädagogische Familienhilfe des Vereins ergeben sich durch den Umzug aus den beengten und von anderen Lebenshilfe-Abteilungengenutzten Räumen an der Weißenburgstraße 14 neue Möglichkeiten.

So soll nach den Sommerferien eine integrative Spielgruppe für Eltern und bis dreijährige Kinder mit und ohne psychische Erkrankungen oder Belastungssyndromen starten.

Einen begleiteten Elterntreff gibt es bereits. Die Kernleistungen der Familienhilfe gibt es in der Einzelbetreuung und quasi auf Rezept verordnet - vom Jugendamt. Eineinhalb bis neun Stunden wöchentlich kümmern sich die Heilpädagoginnen und Motopädinnen um „besonders belastete Familien“, um Väter und Mütter, die dem permanenten Druck, funktionieren zu müssen, nicht länger gewachsen sind. Die Kundschaft geht der heilpädagogischen Familienhilfe offenbar nicht aus. „Wir haben eher den Eindruck, dass diese Symptome zunehmen“, sagt Petra Leibner, die bei der Lebenshilfe Mitte Vest den Fachbereich „Ambulante Hilfen“ leitet. Das Gefühl der Überforderung sei in allen Gesellschaftsschichten zu Hause. „Wir betreuen Finanzbeamtinnen und Lehrer ebenso wie Menschen ohne Ausbildung“, sagt die Heilpädagogin und Motopädin Diana Marquardt.

Letztlich gehe es darum, diesen Menschen dabei zu helfen, ihr Leben wieder selbst in den Griff zu bekommen. Dazu zählt in schwereren Fällen, Behördengänge und Arztbesuche wieder selbst erledigen zu können und sich unter Leute zu trauen, Blickkontakt halten zu können. Auch Entwicklungsverzögerungen oder andere Behinderungen bei Kindern sind ein Grund, die heilpädagogische Familienhilfe in Anspruch nehmen zu können. „In unseren Gruppen bieten wir einen geschützten Rahmen an“, sagt Diana Marquardt. „Denn in anderen Gruppen fühlen sich Eltern solcher Kinder oft nicht wohl.“ Sinnes- und Bewegungserfahrungen sollen die Kinder der neuen Spielgruppe sammeln. Der neue Treffpunkt ist dafür schon komplett eingerichtet. Und mit dem Spielplatz und dem Wasserspiel auf dem Neumarkt gibt es zwei Freiluft-Attraktionen in nächster Nähe.

INFO Die neue Eltern-Kind-Gruppe trifft sich nachden Sommerferien immer donnerstags von 10 bis 12 Uhr im neuen Lebenshilfe-Treff an der Weißenburgstraße 2. Die Teilnahme kostet 20 Euro im Monat, Ermäßigungen, etwa bei ALG-II-Bezug, sind möglich. Acht Familien bzw. auch Alleinerziehende mit ihren bis zu dreijährigen Kindern können mitmachen.

Anmeldungen und nähere Infos unter Telefon: 02361 - 6 58 10 71

 

2017 08 01 spielzimmerDie Verwandlung: Aus dem ehemaligen Neumarkt-Cafe ist ein Eltern-Kind-Treff geworden

Termine

Ausstellung zum persönlichen Budget
Donnerstag, 29.11.18 
14.00 Uhr - 18.00 Uhr
Cafe der Lebenshilfe
Weißenburgstraße 2
45657 Recklinghausen

2. Autismustag am 15.02.2019
PDF-Datei: Information und Anmeldung

Termine zum Pojekt "Zukunft Wohnen"

PDF-Datei: Termine 2018

Konzert: "COVER-SÄNGER"
Samstag, 1. 12.2018
19.00 Uhr bis 22.00 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)

Heinrich Pardon Haus
Wichernstraße 2
45659 Recklinghausen
Telefon 02361-44666
Eintritt 3 Euro (Begleitperson frei)

Gesprächsgruppe für junge Erwachsene Asperger/
Aspergerinnen
14.11.2018
16.30 Uhr in der Weißenburgstr.2, 45663 RE
Bei Interesse melden bei:
K. Menzel, Autismus-Beratung
Tel. 02361/6581075 


  

 

Offene Stellen

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)
Bundesfreiwilligendienst (BFD) und andere freie Stellen.
Weiterlesen

 

Services

Festschrift
Beitrittserklärung
Downloads
Links