Integrationshilfen

 

2014 11 14 integrationshelferSeit der Einführung des gemeinsamen Unterrichts an Regelschulen und in Kindertagesstätten stehen LehrerInnen und ErzieherInnen vor neuen Herausforderungen, Kinder mit unterschiedlichen Leistungsniveaus angemessen zu fördern. Integrationshelferinnen und Integrationshelfer können dabei eine große Bereicherung darstellen.  Das Ziel der Integrationshilfe besteht darin, Kinder und Jugendliche im jeweils erforderlichen Maße bei der Verrichtung unterrichtlicher und außerschulischer Aktivitäten zu unterstützen und dadurch einen Beitrag zu deren sozialer Teilhabe zu leisten. Dies kann sowohl an Förder-, Grund- und weiterführenden Schulen, als auch in Kindertagestätten geschehen.

 
Zielgruppe:
Das Netzwerk Ambulante Hilfen vermittelt Integrationshelfer/innen für Kinder und Jugendliche mit

  • Autismus     
  • Mehrfachbehinderungen     
  • geistigen Behinderungen     
  • Körperbehinderungen
  • seelischen Behinderungen     
  • Verhaltensauffälligkeiten     
  • AD(H)S 

Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf in Schule oder Kindertagesstätten haben nach § 54 (1) Ziff. 1 SGB XII einen rechtlich verbindlichen Anspruch auf die Hilfe zur schulischen Integration, wenn sie aufgrund der Schwere ihrer Behinderung, des individuellen sonderpädagogischen Förderbedarfs oder aufgrund eines außerordentlich hohen Pflege- und oder Betreuungsbedarfs auf individuelle Hilfe insbesondere in den Bereichen Lernen, Verhalten, Kommunikation, pflegerische Versorgung und/ oder Alltagsbewältigung angewiesen sind.


Kontakt:

Weißenburgstr. 14
45663 Recklinghausen

 

2017 08 11 schulzJenny Schulz (Koordinatorin)

Telefon: 02361-9507471
Fax:      02361-6581069
Email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

 

2017 08 08 podwornyDagmar Podworny (Koordinatorin)

Telefon: 02361-9507475
Fax:      02361-6581069
Email:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


  

 

 

 


2017 08 08 fryCarmen Frey
(Koordinatorin)

Telefon: 02361-9507471
Fax:      02361-6581069
Email:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!